FAHRZEUGE

Universallöschfahrzeug
Einsatzleitfahrzeug
Teleskopmastbühne
Wechselladerfahrzeug
Abrollbehälter Wasser/Schaum
Abrollbehälter Schlauch
Abrollbehälter Gefahrtgut
Abrollbehälter Schaum
Kommandowagen
Gerätewagen Logistik
Vorauslöschfahrzeug (Vlf)
Tagdienstfahrzeug
 

Universallöschfahrzeug

Baujahr 2006 (Rosenbauer)
Besatzung 6 Mann
Pumpenleistung 6.000 l/min
Löschmittel:
6.000 l Wasser
4.000 l Schaummittelkonzentrat
240 kg CO2
Stromerzeuger 14 KVA

Die Zumischung des Schaummittelkonzentrates erfolgt über eine Druckzumischung, dadurch ist ein kombinierter Schaum- Wasserbetrieb möglich.
 
Auf dem Fahrzeug wird weiter diverses Material zur technischen Hilfeleistung mitgeführt, so dass mit dem Universallöschfahrzeug nahezu alle denkbaren Szenarien im Erstangriff bearbeitet werden können.

 
 

Einsatzleitfahrzeug

Baujahr 2012 (Thoma-Wiss)
Besatzung 4 Mann
Lichtmast
Windmessanlage
Stromerzeuger 5 KVA

Das Fahrzeug ist mit allen notwendigen Kommunikationsmittel ausgerüstet. Neben dem BOS Funk stehen 2 Tetra Digitalfunkgeräte zur Verfügung.
 
Auf dem mitgeführten Laptop ist eine Gefahrstoffdatenbank installiert mit deren Hilfe Ausbreitungsberechnungen durchgeführt werden können. Die Ergebnisse werden auf zwei am Fahrzeughimmel montierten Bildschirmen dargestellt.

 
 

Teleskopmastbühne

Baujahr 2007 (Bronto/Rusterholz)
Besatzung 4 Mann
Arbeitshöhe 32 m
Pumpenleistung 4.000 l/min
Löschmittel: 2.500l Schaummittelkonzentrat
Infrarot- und optische Kamera am Korb
Hydraulische Rettungswinde 2.500 N
Stromerzeuger 14 KVA
Airbox 6*6,8l / 300 bar

Die Zumischung des Schaummittelkonzentrates erfolgt über eine Druckzumischung, dadurch ist ein kombinierter Schaum- Wasserbetrieb möglich.

 
 

Wechselladerfahrzeug 1

Baujahr 2010 (Thoma-Wiss)
Besatzung 2 Mann

 
 

Abrollbehälter Wasser/Schaum

Baujahr 2014 (Thoma-Wiss)
Pumpenleistung 4.800 l/min
Löschmittel:
3.000 l Wasser
4.500l Schaummittelkonzentrat
Fire DOS Zumischanlage

 
 

Abrollbehälter Schlauch

Baujahr 2016 (Thoma-Wiss)
2.400m A- Druckschlauch

 
 

Abrollbehälter Gefahrgut

Baujahr 2013 (Jerg)

In dem Abrollbehälter sind ca. 1000 Ausrüstungsgegenstände für die technische Hilfeleistung in einem Chemiebetrieb untergebracht.

Von verschiedene Pumpentypen über eine Vielzahl von Übergangsstücken bis zu Gerätschaften zur mechanischen Hilfeleistung stehen den Einsatzkräften immer die optimalen Werkzeuge zur technischen Hilfeleistung zur Verfügung.

Durch die Verwendung von Rollcontainern, auf denen die Ausrüstung für die möglichen Einsätze sinnvoll zusammengesetzt ist, können die Gerätschaften bis unmittelbar an die Einsatzstelle gefahren werden was eine wesentliche Erleichterung für die Arbeit der Einsatzkräfte darstellt.

 
 

Abrollbehälter Schaum

Baujahr 2014 (Thoma-Wiss)
8.000 l Schaummittelkonzentrat (Mehrbereichsschaummittel)

Mit Hilfe der mitgeführten Pumpe können auch Tanklöschfahrzeuge, die bereits im Einsatz sind, schnell und problemlos mit Schaummittelkonzentrat versorgt werden.

 
 

Kommandowagen

BMW 528 i
Baujahr 1999

Getarnte Behördenausführung mit LED Magnetblaulicht, Frontblitzern, Martin Anlage, BOS und Tetra Funkanlage.

 
 

Gerätewagen Logistik

Mercedes Benz Vario
Baujahr 2000 (Thoma-Wiss)
Besatzung 6 Mann
Pritschenaufbau mit Dautel Ladebordwand, Tragfähigkeit 1.000 kg

Standardmäßig beladen mit einem Rollwagen Wassernot und einem Rollwagen Absperrung.

 
 

Vorauslöschfahrzeug (Vlf)

Ford Ranger XL 2,2 TDI, 4x4
Baujahr 2015 (Thoma-Wiss)
300l CAFS Anlage mit Schnellangriffshaspel 20m
2 Atemschutzgeräte
Notfallrucksack
Ausrüstung zur Höhensicherung

Die Werkfeuerwehr DSM hat den Brandschutz für die Sanierung einer Altablagerung in einer Kiesgrube übernommen. Um einen schnellen und effektiven Erstangriff garantieren zu können, wurde das geländegängige Vorauslöschfahrzeug beschafft.

 
 

Tagdienstfahrzeug

Ford Transit Connect
Leistung: 74 KW
Zulässiges Gesamtgewicht: 1900 kg

Länge: 4418 mm, Breite: 1835 mm, Höhe: 1861 mm

Dieses Fahrzeug wird von den Kollegen des Tagdienstes besetzt.Vorrangig dient es zum Transport von Höhensicherungsmaterial, welches von den Kollegen gemäß Rettungsplan zum Befahren von Behältern und Schächten benötigt und installiert wird.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

DSM Werkfeuerwehr

Emil-Barell-Str. 3
79639 Grenzach-Wyhlen

+49 +49 7624 909 2550

E-Mail schreiben

Ausbildung für Feuerwehren

Anfahrt

Für Betriebe und Verwaltung

Schnellzugriff